MODALITÄTEN

Im Erstgespräch machen wir uns ein Bild von Ihrem Anliegen und prüfen, ob unser Angebot für Ihr Problem oder Ihre Fragestellung hilfreich sein kann, oder eine andere Behandlungsmöglichkeit für Sie geeigneter sein könnte.
Wenn wir uns für weitere Treffen entscheiden, finden die probatorischen Sitzungen statt, in denen wir Ziel und Vorgehen besprechen und uns darüber verständigen, ob eine Zusammenarbeit fruchtbar erscheint.

Liegt eine krankheitswertige Diagnose im Sinne der Psychotherapie-Richtlinien vor, kann für die Kurzzeittherapie und Langzeittherapie sowie für das Autogene Training ein Antrag bei Ihrer Krankenkasse gestellt werden.
Der Leistungsumfang für Kurzzeittherapie liegt bei 25, für Langzeittherapie bei 50-80 Sitzungen. In der Regel findet eine Sitzung pro Woche statt.